Willkommen auf GebrauchtwagenRat.de!
Motorblock

Der Motorblock ist das teuerste Teil des Autos und gleichzeitig am schwierigsten zu beurteilen. Ein Blick unter die Motorhaube ist interessant, aber was gibt es hier eigentlich zu sehen? Unter der Motorhaube können Sie Hinweise finden, die auf verschlissene oder schwache Teile hindeuten. Ein verschlissenes Teil kann auf Wartung hinweisen, aber auch auf teure Reparaturen, die von einem Ankauf eher abraten.

 

Preisverhandlungen

Wenn Sie ein Auto gefunden haben, dann können Sie versuchen, ein wenig Rabatt herauszuschlagen. Hier sitzt nämlich immer ein Stück Gewinn zwischen dem Einkaufs- und dem Verkaufspreis drin, wovon Sie probieren sollten soviel wie möglich für sich selbst einzufahren. Um dies gut zu können, sollten Sie Geschäftsverstand haben. Wenn Sie zum Beispiel wissen, was ein Auto auf dem Markt durchschnittlich kostet, dann bezahlen Sie niemals den Hauptpreis.

 

Innenausstattung

Wenn Sie ein Auto kaufen, ist es schön, wenn das Interieur hier ordentlich aussieht, also keine Flecken in der Polsterung und keine kaputten Teile. Diese Mängel sind jedoch leicht zu lösen, indem man die Innenausstattung gut reinigen lässt oder eine kleine Reparatur ausführen lässt. Unangenehmer wird es, wenn hier kaputte Stellen in der Polsterung vorliegen.

Getriebe

Die Qualität eines Getriebes in einem Gebrauchtwagen hängt vom Fahrstil des vorherigen Eigentümers ab. Am Getriebe kann man somit merken, wie mit dem Auto gefahren wurde. Ein schlecht funktionierendes Getriebe kann also bedeuten, dass mit dem Auto nicht gut umgegangen wurde. Die Kupplung ist ein weiterer wichtiger Bestandteil, der in Kombination mit dem Getriebe kontrolliert werden muss.